Digitalisierung in Zeiten von Corona – eine Chance für Unternehmen

Digitalisierung in Zeiten von Corona, Big Data und Industrie 4.0 sind die großen Wirtschaftstrends unserer Zeit. Digitale, datenbasierte Geschäftsprozesse bieten ein erhebliches Potenzial zur Steigerung von Produktivität, Effizienz und Qualität – sowohl in kleinen und mittelständischen Unternehmen als auch in Konzernen. Viele Unternehmen haben sich mit der konkreten Umsetzung von Digitalisierungsprojekten jedoch jahrelang schwergetan – mit der Corona-Krise hat sich dies nun schlagartig geändert.

Das Unmögliche wird plötzlich machbar, und der Staat unterstützt vielversprechende Maßnahmen zur Digitalisierung sogar mit attraktiven Fördermodellen.

New Work – Geschäftsprozesse im Wandel 

Die Arbeitswelt befindet sich mitten in einem tiefgreifenden Wandel. Was vor Corona überwiegend den Start-Ups vorbehalten war, ist heute selbst in Konzernen zur New-Work-Normalität geworden: Mitarbeiter arbeiten aus dem Homeoffice, organisieren sich eigenverantwortlich über Teamwork-Plattformen und kommunizieren wie selbstverständlich über Microsoft Teams, Zoom oder Slack.

Die neu gewonnene Agilität sorgt dafür, dass Unternehmen die Arbeit um den Menschen herum organisieren – und nicht umgekehrt. Damit die Corona-Digitalisierung gelingt, ist jedoch zunächst die richtige Digitalisierungsstrategie gefragt. Der Weg zur erfolgreichen Digitalisierungsstrategie besteht aus fünf wesentlichen Schritten:

  • Märkte und Wettbewerb analysieren
  • Digitalisierungsstrategie entwickeln
  • Maßnahmen ausarbeiten
  • Maßnahmen umsetzen
  • Cloud-ERP und IT-Dienstleister wählen

Gerade die Auswahl eines kompetenten, erfahrenen Dienstleisters für Cloud-ERP und IT fällt kleinen und mittelständischen Unternehmen oft schwer. Der Schlüssel liegt darin, einen Anbieter mit ganzheitlichen, all umfänglichen Lösungsansätzen und weitreichendem Know-How in der Umsetzung zu finden.

Geschäftsprozessen zu mehr Sinnhaftigkeit verhelfen 

Digitalisierung in Zeiten von CoronaCorona ist ein Beschleuniger der digitalen Entwicklung – gleichzeitig stellt die Krise den gesellschaftlichen Sinn der unternehmerischen Tätigkeit mehr denn je in den Vordergrund. Viele Unternehmen haben Optimierungspotenzial interner Prozesse im Unternehmen erkannt und arbeiten mit den Mitarbeitern daran, dieses Potenzial auf sinnvolle Weise zu nutzen.

Die Herausforderung bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist mehr kultureller als technischer Natur. Traditionell organisierte Konzerne tun sich mit der Transformation von starren Vorgaben in agile, flexible und digitale Prozesse besonders schwer. Die Digitalisierung von Unternehmen ist ein langwieriger Prozess, der einen radikalen Kulturwandel erfordert.

Deutschland ist in vielen Bereichen der Digitalisierung nur im Mittelfeld – der Kulturwandel hin zu digitalen Geschäftsprozessen geht hier besonders langsam vonstatten. Umso wichtiger ist es, die Corona-Krise als Chance zu begreifen und die konkrete Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen anzupacken.

Was bedeutet Digitalisierung konkret? 

Das Fundament für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist ein leistungsstarkes ERP-System. In Zeiten von Corona haben sich dabei vor allem Cloud-ERP-Systeme bewährt: Im Gegensatz zur klassischen ERP-Software passt sich Cloud-ERP flexibler an Veränderungen an und bietet vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen weitreichende Vorteile.

So benötigt das Unternehmen im Gegensatz zu herkömmlichen ERP-Systemen keine komplexe IT-Infrastruktur, sondern lediglich eine stabile Internetverbindung und die passende Softwarelösung. Ein weiterer entscheidender Vorteil: Unternehmen können sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. IT-Dienstleistungen wie die regelmäßige Datensicherung, Fehlerbehebung, Wartung und Updates fallen in den Verantwortungsbereich des Cloud-Anbieters.

Die Vorteile eines Cloud-ERP auf einen Blick:

  • Geringe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • Schnelles Wachstum durch skalierbare Module
  • Standortunabhängiges und mobiles Arbeiten
  • Flexibel anpassbar an individuelle Geschäftsprozesse
  • Automatische Updates

Förderung von Digitalisierungsmaßnahmen

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen stellt für viele Unternehmen nicht nur eine technische und kulturelle, sondern auch eine finanzielle Herausforderung dar. Weil Budgets fehlen, ist die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen auch in Zeiten von Corona nicht immer einfach.

Der Gesetzgeber hat aus diesem Grund attraktive Fördermodelle ins Leben gerufen und bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen aus allen Branchen Fördergelder für Investitionen in digitale Technologien an. Neben der Anschaffung von Hard- und Software werden auch Cloud-Anwendungen, Big Data und KI finanziell unterstützt. anthesis berät Sie individuell zu den Fördermöglichkeiten in Ihrem Bundesland.

Für schnellwachsende Unternehmen bietet anthesis die skalierbare, flexible Lösung Schnellstarter an. Das integrierte Cloud-System unterstützt Sie gerade in der Anfangsphase dabei, effizient und schnell wachsen zu können, ohne Zeit für die Optimierung interner Prozesse zu verschwenden. Mit Schnellstarter profitieren Unternehmen gerade in Zeiten von Corona von einer erheblichen Arbeitserleichterung und einer schnellen Implementierung eines Cloud-ERP-Systems.

Die Vorteile von digitalisierten Prozessen 

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen durch ein vollintegriertes Cloud-ERP-System bringt Unternehmen weitreichende Vorteile in puncto Produktivität, Effizienz und Flexibilität. Die Vorteile im Überblick:

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Stärkung der Innovationskraft
  • Strukturwandel hin zu mehr digitalen Angeboten
  • Zusammenspiel von Wirtschaft und Wissenschaft
  • Beschleunigung von Prozessen und Arbeitsschritten
  • Nachhaltige, erfolgreiche Kundenbeziehungen
  • Schnelle Erschließung von Märkten
  • Kosteneinsparungen
  • Mehr Nähe zum Menschen durch digitale Prozesse
  • Nutzerfreundliche User Experience bei digitalen Anwendungen

Wenn Sie Unterstützung bei der Umsetzung oder Förderung von Cloud-ERP-Lösungen suchen, sind wir der richtige Ansprechpartner. anthesis bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen mit den beiden Lösungspaketen Schnellstarter und E-Commerce Cloud Booster einen allumfänglichen Zugang zum ERP-System in der Cloud. Sie möchten die Vorteile von Cloud-ERP-Systemen auch für Ihr Unternehmen nutzen? Sie möchten gerne mehr über Fördermöglichkeiten hierzu erfahren? Fragen Sie noch heute nach einer kostenlose Demo oder nach Möglichkeiten zur Digitalisierungsförderung.

Sie haben weitere Fragen?

Erfahren Sie, wie auch Sie in Zeiten von Corona Ihre Geschäftsprozesse digitalisieren können und von einem Cloud ERP profitieren können.

Nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns unter kontakt@anthesis.de

 

 

    Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen *

    Allgemeine Erklärung:
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.